Sie sind hier

Termine

cd2022.freethoughtlebanon.net/

20. 08. - 21. 08.

Celebrating Dissent 2022

Internationale Konferenz u.a. mit Richard Dawkins, Ibn Warraq, Inna Shevchenko (Femen), Armin Navabi (Atheist Republic) und Ensaf Haidar in Köln

Mehr als 50 Referentinnen und Referenten aus über 30 Ländern werden am 20. und 21. August in Köln das freie Denken in Vorträgen und Diskussionen, aber auch mit den Mitteln der Poesie, der Musik und des Films feiern. "Celebrating Dissent" (zu Deutsch: "Widerspruch feiern", aber auch: "Dissidenten feiern") ist die weltweit größte Veranstaltung von Ex-Muslimen, organisiert vom britischen Zentralrat der Ex-Muslime und der Freidenker-Organisation des Libanon, unterstützt u.a. von der Richard-Dawkins- und der Giordano-Bruno-Stiftung. (weiter...)

Foto: Sora Shimazak (Pexels)

06. 09.

Was bleibt vom Grundrecht auf Suizidhilfe?

Online-Vortrag von Prof. Dr. Bernd Hecker beim Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen

In seinem Urteil vom 26.02.2020 hat das BVerfG das Recht auf selbstbestimmtes Sterben unter den Schutz der Grundrechte gestellt. Das Recht des zur Eigenverantwortung fähigen Menschen, sein Leben durch Selbsttötung zu beenden, umfasst auch die Freiheit, hierfür die Hilfe Dritter in Anspruch zu nehmen. Während die große Mehrheit der Bürger diese Freiheitsgewährleistung als rechtsstaatliche Errungenschaft begrüßt, wird sie von Teilen der Politik als Bedrohung wahrgenommen. Im Juni beriet der Deutsche Bundestag in Erster Lesung drei fraktionsübergreifende Gesetzentwürfe zur Neuregulierung der Sterbehilfe, von denen der "Castellucci / Mützenich"-Entwurf, der erneut ein strafrechtliches Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung vorsieht, die größte Zustimmung erhielt. Strafrechtler Bernd Hecker unterzieht diesen Gesetzentwurf einer straf- und verfassungsrechtlichen Bewertung. (weiter...)

07. 09.

Säkular, humanistisch, atheistisch – organisiert: Zentralrat der Konfessionsfreien stellt sich vor

Vortrag und Diskussion mit Philipp Möller in Düsseldorf

In Deutschland nimmt die religiöse Bindung seit 150 Jahren unaufhaltsam ab. 2022 lag die Anzahl der Katholik:innen und Protestant:innen bundesweit erstmals unter 50 Prozent. Tendenz weiter fallend. Im September 2021 haben sich zahlreiche säkulare Organisationen in Deutschland zum Zentralrat der Konfessionsfreien zusammengeschlossen. Er setzt sich für die Rechte und Interessen der vielen Millionen Menschen in Deutschland ein, die ein selbstbestimmtes, religionsfreies Leben führen wollen. Der Vorsitzende Philipp Möller stellt die Anliegen und Forderungen der Organisation in Düsseldorf vor. (weiter...)

09. 09. - 11. 09.

European Skeptics Congress 2022

Internationale Konferenz in Wien

Der European Skeptics Congress (ESC) bringt skeptische Köpfe aus ganz Europa zusammen. Fachleute aus verschiedenen Diziplinen diskutieren im Billrothhaus in Wien über Grundlagen und Vermittlung des skeptischen Denkens und den Umgang mit Ungewissheiten und Verschwörungstheorien. Darüber hinaus gehören auch Themen wie der Umwelt- und Klimaschutz, die Rolle von wissenschaftlichen Erkenntnissen für Entscheidungen in der Politik und populäre Irrtümer über die Wissenschaftstheorie zum Programm. Die Veranstaltung wird von der GWUP und der Gesellschaft für kritisches Denken (GkD) u.a. mit Unterstützung der Giordano-Bruno-Stiftung ausgerichtet. (weiter...)

14. 09.

Mythos Beuys – Eine Fake-Existenz

Vortrag und Diskussion mit Hans Peter Riegel in Düsseldorf

Sein Ruhm gründet nicht allein auf dem künstlerischen Werk. Joseph Beuys empfand seine gesamte Existenz als Kunstwerk, weshalb er seine Biografie in weiten Teilen frei erfand. Esoterische, anthroposophische Lehren waren zudem zentrale Triebkraft für sein Werk und Wirken. Mit seinen umfangreichen Recherchen entschlüsselte Hans Peter Riegel diese Mythen. In seinem Vortrag legt er offen, dass die Beuys-Rezeption auf einem Konstrukt aus Fake und Fiktion basiert. Potemkinsche Fassaden, die von den Beuys-Apologeten aus ideologischem wie auch wirtschaftlichem Interesse mit verbissener Zähigkeit gestützt werden. (weiter...)