Sie sind hier

Termine

kortizes.de

24. 01.

Welcher Humanismus?

Live-Online-Dikussion mit Prof. Dr. Kirsten Wiese und Dr. Alexander Bischkopf

Humanismus stellt den Menschen in den Mittelpunkt und betont die Selbstbestimmung des Individuums in ethischer und sozialer Verantwortung. Es gibt jedoch verschiedenartige humanistische Organisationen. Sie unterscheiden sich in ihrem Selbstverständnis teilweise deutlich. Wir fragen: Wird Humanismus als Weltanschauung verstanden? Welche politischen Ziele werden verfolgt? Ist dabei Religions- und Kirchenkritik entscheidend? Welche Rolle wollen sie selbst in Staat und Gesellschaft spielen? Kooperationsveranstaltung des Instituts für populärwissenschaftlichen Diskurs (Kortizes) und der Giordano-Bruno-Stiftung. (weiter...)

24. 01.

Lautes Schweigen nach "Köln" – Feminismus in der Krise?

Online-Diskussion u.a. mit Mina Ahadi, Naïla Chikhi und Rebecca Schönenbach

Diesen Sonntag diskutieren Mina Ahadi, Halina Bendkowski, Melanie Götz und Rebecca Schönenbach die (ausbleibende) Reaktion in Deutschland auf die massive Gewalt gegen Frauen und warum es kaum feministische Stimmen zu "Köln" gibt. Steckt Feminismus in der Krise? Zwar wurde nach den Übergriffen über Sexismus als strukturelle Gewalt in der Gesellschaft diskutiert – aber wenig konkret über die Täter, deren Beweggründe und wie weitere Gewalt durch diese Täter verhindert werden kann. Die Autorinnen setzen sich mit den Gründen für die Gewalt und dem Schweigen über die Gewalt auseinander. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

28. 01.

Triage unter Krisenbedingungen. Gibt es eine gerechte Lösung?

Online-Vortrag von Prof. Dr. Dr. Dieter Birnbacher an der Universität Münster

Die Krise bricht mit der Sicherheit, in der wir uns im Alltag wiegen. Angesichts einer Pandemie drängen sich existenzielle Fragen auf, darunter fallen auch Triage-Entscheidungen, bei denen es darum geht, wie und bei wem im Falle zu geringer intensivmedizinischer Ressourcen für zu viele Patienten eine lebensrettende Behandlung priorisiert wird. Inwiefern können Erkenntnisse, Techniken und Fragestellungen der Philosophie in einer solchen Krise helfen? Vortrag des Philosophen Dieter Birnbacher im Rahmen der Ringvorlesung "Wissenschaft und Öffentlichkeit in der Corona-Krise" an der Universität Münster. (weiter...)

Wikimedia Commons/Rainer Zenz

02. 02.

Die Macht der Imagination: Wie unser Gehirn die Wirklichkeit bestimmt

Vortrag von Prof. Fred W. Mast im Rahmen der Kortizes-Reihe "Vom Reiz der Sinne" in Nürnberg

Alles nur Einbildung? Oder wie wirklich und überlebenswichtig ist die Imagination? Imaginativ können wir Handlungen und Situationen vorwegnehmen, wir können mental trainieren. Die Imagination befähigt uns zur Empathie und zur Kreativität. Und noch zu vielem mehr. Die Imagination ist so fundamental, dass ohne sie keine sinnvolle Wahrnehmung zustande käme. Unser Wirklichkeitssimulator ermöglicht eine flexible Gestaltung unseres Lebens, langfristiges Planen und ein effizientes Management unserer Motive. Der Vortrag wird auch auf die Grundlagen der Imagination eingehen, einschließlich ihrer neuronalen Korrelate im Gehirn. (weiter...)

04. 02.

Corona und Ethik: Wer wird behandelt und wer nicht?

Webinar mit den Ethik-Experten Dieter Birnbacher und Reinhard Merkel

In der aktuellen Corona-Pandemie hat die die sogenannte Triage alle Beteiligten vor emotionale, juristische und ethische Herausforderungen gestellt: Was geschieht, wenn das Gesundheitssystem an seine Grenzen gelangt und Menschen mit schweren Krankheitsverläufen auf intensivmedizinische Betreuung angewiesen sind, die Zahl von Betten und Beatmungsgeräten jedoch begrenzt ist? Wer erhält in diesem Fall eine lebensrettende Behandlung und wer nicht? (weiter...)