Sie sind hier

Termine

09. 10.

"EXIT: Warum wir weniger Religion brauchen"

Buchpräsentation von Helmut Ortner mit anschließender Diskussion - Veranstaltung in Stuttgart

Welche Rolle soll Religion heute spielen? So wenig wie möglich – wenn es nach den Autorinnen und Autoren dieses Sammelbandes geht. Denn: Religionen lehren vor allem das Fürchten, stehen für Gewalt, Intoleranz und Unterdrückung. Noch immer ist ihr Einfluss auf Politik und Gesellschaft stark und unheilvoll, ob als autoritäre Staatsdoktrin oder gesellschaftliches Sinnstiftungsangebot. Der Herausgeber Helmut Ortner, vielfacher Sachbuchautor und Biograf, stellt das Buch "Exit" in Stuttgart vor und spricht darüber, warum es keine Religion für einen furchtlosen Ausblick in die Zukunft braucht. (weiter...)

dai-heidelberg.de

10. 10.

Weltanschauliche Neutralität zwischen Politik, Staat und Verfassung

Podiumsdiskussion mit Helmut Ortner, Hamed Abdel-Samad und Michael Schmidt-Salomon in Heidelberg

2019 feiert Deutschland 100 Jahre Weimarer Verfassung und 70 Jahre Grundgesetz. Das gleiche Grundgesetz, in dem die Loslösung des Staates von der Kirche festgehalten ist und die in Deutschland immer noch nicht eingetreten ist. Im Bereich der weltanschaulichen Neutralität des Staates besteht dringend Nachholbedarf, wenn beispielsweise die Ablösung von Staatsleitungen an die Kirchen immer noch auf sich warten lässt. Diese Meinung wird von vielen renommierten Wissenschaftlern und Autoren vertreten, deren gesammelte Essays in Helmut Ortners neuem Buch EXIT – Warum wir weniger Religion brauchen zusammengetragen wurden. Die drei Referenten diskutieren über Fragen wie: Welche Rolle soll Religion heute noch spielen? Welche Rolle darf sie heute überhaupt noch spielen? Wie gelingt ein furchtloser Ausblick in die Zukunft? (weiter...)

Piper

21. 10.

"Entspannt euch! Eine Philosophie der Gelassenheit"

Lesung und Diskussion mit Michael Schmidt-Salomon in Stuttgart

Wer von seinem Selbst lassen kann, entwickelt ein gelassenes Selbst. Dies ist, wie Michael Schmidt-Salomon in seinem aktuellen Buch "Entspannt euch! Eine Philosophie der Gelassenheit" aufzeigt, der Schlüssel zu einer alternativen Sicht der Welt, die uns zu entspannteren, humorvolleren, mutigeren Menschen machen kann. Sie löst gewiss nicht alle Probleme, mit denen wir uns herumschlagen müssen. Aber sie verhilft uns zu einer neuen "Leichtigkeit des Seins", die uns die Kraft gibt, leichter zu ertragen, was wir nicht verändern können, und effektiver zu verändern, was wir nicht ertragen müssen. (weiter...)

Foto: Richard Dawkins

10. 11.

Richard Dawkins - Atheismus für Anfänger

Vortrag mit dem weltweit bekannten Evolutionsbiologen in Heidelberg

Brauchen wir Gott, um gute Menschen zu sein? Wie entscheiden wir, was gut oder böse ist? Woran können wir glauben? Und: Kann Jesus ein Vorbild sein, auch wenn wir nicht an Gott glauben? In seinem neuesten Buch "Atheismus für Anfänger" (Ullstein, 25. Oktober 2019) richtet sich Richard Dawkins explizit an ein junges Publikum. Er möchte jungen Menschen zeigen, wie sie ihre Überzeugungen aus wissenschaftlichen Fakten gewinnen, und sie dazu animieren, sich vom Glauben zu emanzipieren und zu selbstbestimmten Menschen heranzuwachsen. (weiter...)

Kosmos

19. 11.

Einsteins Geniestreich: Gekrümmter Raum und verbogenes Licht

Vortrag von Rüdiger Vaas im Kulturzentrum Ludwigsburg

Vor 100 Jahren bestätigten Messungen bei einer Sonnenfinsternis eine zentrale Voraussage der Allgemeinen Relativitätstheorie: Licht wird von Massen abgelenkt, und die Raumzeit ist gekrümmt. Damit wurde Albert Einstein zum berühmtesten Wissenschaftler aller Zeiten. Der Vortrag erklärt den aktuellen Stand seiner bahnbrechenden Erkenntnisse. (weiter...)