Sie sind hier

Buchvorstellung: „Das klerikale Kartell“

Das klerikale Kartell Buchumschlag

dasklerikalekartell-buch_gross.jpg

Das klerikale Kartell Buchumschlag

Samstag, 13. April 2024 um 18:00 Uhr

Buchvorstellung von Autor Helmut Ortner

Obwohl die Kirchen rapide an Mitgliedern verlieren und inzwischen weniger als die Hälfte der Deutschen einer Kirche angehört, bestehen die Kirchen weiterhin auf jahrhundertealten Privilegien. Und der Staat gewährt sie ihnen in Form von Sonderrechten, zweifelhaften Subventionen und steuerlichen Vergünstigungen. Das muss ein Ende haben.

Auch eine konsequente Verfolgung und Aufklärung der zahlreichen kirchlichen Missbrauchs- und Finanzskandale findet nicht statt. Die Justiz schaut zu. Ein Kniefall des Rechtsstaats.

Helmut Ortner beschreibt faktenreich die andauernde Verletzung des Verfassungsgebots staatlicher Neutralität – und was dagegen zu tun ist. Darüber hinaus wirft er einen Blick auf kirchliche Kuriositäten, die überdeutlich zeigen, wie weit die Kirche vom aufgeklärten Geist des 21. Jahrhunderts entfernt ist.

Ein kluges, engagiertes und notwendiges Plädoyer für einen weltanschaulich-religiös neutralen Staat.

Helmut Ortner, Jahrgang 1950, hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Bekannt wurde er durch seine Arbeiten zum Dritten Reich und zu dessen juristischer und gesellschaftlicher Aufarbeitung. Dazu gehören seine erzählenden Sachbücher "Der einsame Attentäter - Georg Elser, der Mann der Hitler töten wollte" und "Der Hinrichter - Roland Freisler, Mörder im Dienste Hitlers" sowie "Hitlers Schatten - Deutsche Reportagen", die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Zuletzt veröffentlichte er den Essayband "Der Zorn - Eine Hommage" (2012) sowie "Das Buch vom Töten - Über die Todesstrafe", (2013). Seine Bücher wurden bislang in 14 Sprachen übersetzt. Helmut Ortner ist Mitglied bei Amnesty International und im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.

Ort
IBZ e.V. (Internationales Begegnungszentrum)
Kaiserallee 12d
76133 Karlsruhe

Zeit
Samstag, 13. April um 18:00 Uhr