Sie sind hier

"Warum die Säkulare Flüchtlingshilfe notwendig ist" - Vortrag mit Dittmar Steiner

Dienstag, 2. Juli 2019, 19.30 Uhr im IBZ

An die Säkulare Flüchtlingshilfe e.V. wenden sich Menschen, die nach Deutschland geflohen sind, weil sie wegen ihrer Freiheit von Religion in ihren Herkunftsländern ihrer Freiheit oder des Lebens bedroht sind. Es handelt sich zur Zeit ausschließlich um Ex-Muslime, deren Glaubensabfall in vielen Gesellschaften ein todeswürdiges Vergehen ist. In 12 Ländern droht dafür die Todesstrafe. Es sind überwiegend Frauen, denen unter widrigsten Umständen die Flucht gelungen ist.
Hier angekommen, stoßen sie oft auf Unverständnis von Behörden und Sozialarbeitern. In den Unterkünften sind sie meist Ausgrenzung und Gewalt ausgesetzt, erfahren aber auch Verfolgung durch ihre Familien oder sogar durch die Botschaft ihres Herkunftslandes.
Meist finden sie keine Ansprechpartner, die ihre spezifischen Probleme verstehen.
Der Verein berät und begleitet sie, setzt sich aber vor allem für die Streichung der behördlichen Wohnsitzauflage ein, die deren Sicherheit gefährdet. Dies wird Dittmar Steiner anhand von praktischen Beispielen erläutern.

Die Säkulare Flüchtlingshilfe e.V. unterstützt als unabhängige und bundesweit tätige Hilfsorganisation Menschen, die wegen Apostasie politisches Asyl in Deutschland suchen. Der gemeinnützige Verein wurde 2017 gegründet und im November desselben Jahres bei der 10-Jahresfeier des Zentralrats der Ex-Muslime der Öffentlichkeit vorgestellt. Maßgebliche Starthilfe und Unterstützung kam vor allem durch die Giordano-Bruno-Stiftung. Aktuell gründen sich in zahlreichen Städten nun regionale Gruppen.

Dittmar Steiner, geb. 1965, ist Software-Entwickler in Köln und Mitbegründer der Säkularen Flüchtlingshilfe.

Eintritt frei

Dienstag, 2. Juli 2019
19.30 Uhr
IBZ - Internationales Begegnungszentrum

Kaiserallee 12d
76133 Karlsruhe