Humanismus und Aufklärung für Karlsruhe

  • warning: readfile(http://gbs.c2nr.de/cal_teaser_short.php?action=cal_teaser_short&website_id=1) [function.readfile]: failed to open stream: Connection refused in /kunden/408471_76131/webseiten/gbs-karlsruhe/includes/common.inc(1769) : eval()'d code on line 2.
  • warning: readfile(http://gbs.c2nr.de/cal_teaser_short.php?action=cal_teaser_short&website_id=1) [function.readfile]: failed to open stream: Connection refused in /kunden/408471_76131/webseiten/gbs-karlsruhe/includes/common.inc(1769) : eval()'d code on line 2.

Die erste Initiative für säkulare Menschen in Karlsruhe

Weltweit organisieren sich Menschen mittlerweile, um jenseits von Religionen und Ideologien eine offene Gesellschaft zu gestalten und Wissen vom Glauben zu trennen.
Zum Jahreswechsel 2014 fanden sich auch Menschen aus Karlsruhe und Umgebung zur gbs Karlsruhe zusammen, um sich gemeinsam für eine zeitgemäße Ethik und offenes Denken zu engagieren.

Wir möchten uns in und um Karlsruhe für eine offene Gesellschaft ohne weltanschaulich begründete Diskriminierung, für eine naturalistische Weltanschauung und eine säkulare Ethik einsetzen.
 

Quelle: Amt für Stadtentwicklung, Stadt Karlsruhe

Gleichzeitig sehen wir die immer stärker steigende Zahl der Konfessionsfreien, Atheisten, Agnostiker, Freidenker und Skeptiker auch in Karlsruhe nicht angemessen in der Politik, der Öffentlichkeit und in den Medien repräsentiert. Vor Ort ein Forum für jene säkularen Menschen zu schaffen ist daher eines unserer erklärten Ziele.

Weitere Informationen zur gbs Karlsruhe finden Sie unter Leitbild.